News

Die HSZG ist "Power User"

08. Feb. 2018
Studierende und Frau Mareike Weidner, die die Lehrveranstaltungen und Praktika mit EBSILON betreut.

Studierende und Frau Mareike Weidner, die die Lehrveranstaltungen und Praktika mit EBSILON betreut.

Auf der vergangenen EBSILON-Anwendertagung in Wiesbaden wurde die Hochschule Zittau/Görlitz als "Power User" des Programms EBSILON ausgezeichnet. Prof. Hans-Joachim Kretzschmar nahm den Preis stellvertretend entgegen. EBSILON Professional ist die in Europa führende Software zur Berechnung energietechnischer Anlagen. Sie wird von der STEAG Energy Services GmbH Essen entwickelt und vertrieben.

Die Gründe für die Auszeichnung sind vielfältig. An der Fakultät Maschinenwesen der Hochschule Zittau/Görlitz wenden die Studierenden des Studiengangs Energietechnik inner­halb des Grundlagenfachs „Technische Thermodynamik III – Prozessthermodynamik“ dieses Programm an. Diese Nutzung bereits im 4. Semester ist beispielgebend für Hochschulen deutschlandweit. Im Hauptstudium bildet EBSILON die Grundlage der Lehrveranstaltung "Simulation energietechnischer Anlagen", in welcher die angehenden Ingenieure komplexe und praxisnahe Aufgabenstellungen bearbeiten. Darüber hinaus bearbeiten Studierende mit Hilfe von EBSILON komplexe Aufgabenstellungen in Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten. Diese sind oftmals Bestandteil aktueller Forschungsprojekte.

Am Institut für Prozeßtechnik, Prozeßautomatisierungen und Meßtechnik (IPM) der Hochschule Zittau/Görlitz kommt EBSILON in aktuellen Forschungs- und Entwicklungs­arbeiten auf dem Gebiet der Energietechnik zum Einsatz. Ausgehend davon besteht eine Kooperation zwischen der STEAG und dem IPM bei der Weiterentwicklung von EBSILON zur Simulation instationärer, d. h. zeitlich veränderlicher, Prozesse in energietechnischen Anlagen.

Eine weitere Zusammenarbeit der Hochschule Zittau/Görlitz mit STEAG beinhaltet die Berechnung der thermophysikalischen Eigenschaften der Arbeitsfluide in EBSILON. Als Arbeitsfluide werden in der Energietechnik hauptsächlich Wasserdampf und Wasser, aber auch Luft, Verbren­nungsgase und Kältemittel sowie weitere Gas- und Flüssigkeitsgemische verwendet. Seit dem Jahr 2000 werden in EBSILON die am Fachgebiet Technische Thermo­dynamik der Hochschule entwickelten Algorithmen und Stoffwert-Berechnungs­programm­bibliotheken verwendet.

Nicht zuletzt ist die Auszeichnung als "Power User" Ergebnis der Präsenz der Hochschule Zittau/Görlitz auf den jährlich stattfindenden EBSILON-Anwendertagungen. Mit Fach­vor­trägen, Poster- und Softwarepräsentationen waren Kolleginnen und Kollegen der Hoch­schule in den vergangenen 15 Jahren auf diesen Tagungen vertreten.

Ergebnis der Kooperation der Hochschule Zittau/Görlitz mit STEAG Energy Services ist eine moderne Ausbildung unter Nutzung aktueller Software, die in Unternehmen der Energie­technik weltweit verwendet wird. Die Kenntnis solcher ingenieurtechnischer Hilfsmittel verschafft den Studierenden Vorteile für Ihre spätere berufliche Tätigkeit.

 


Kontakt

Prof. Dr.-Ing. habil. Hans-Joachim Kretzschmar

Fakultät Maschinenwesen

Tel.: 03583 612 4846

E-Mail: hj.kretzschmar@hszg.de

Letzte Änderung: 4. September 2018

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche