News

Banken im Umbruch - Wege zum Aufbruch

10. Jan. 2017

Die deutschen Kreditinstitute stehen Existenz bedrohenden Herausforderungen gegenüber. Nur Cost-Cutting reicht auf Dauer nicht. Die Geschäftsmodelle müssen auf den Prüfstand und teils grundlegend transformiert werden. Seit den 80iger Jahren transferiert Prof. Dr. Clemens Renker als ehemalige Führungskraft in Kreditinstituten, Dozent und Berater auch in der Finanzwirtschaft Unternehmens- und Marketingkonzepte. Über viele Jahre hinweg  war er Leiter deutscher Bankentagungen von  Handelsblatt/EUROFORUM. Sein Buch „Relationship Marketing im Firmenkundengeschäft“ ist in drei Auflagen erschienen.

Jetzt ist er in das ICFMR International Center for Financial Research als wissenschaftlicher Beirat berufen worden. Das ICFMR unter der Direktorin Prof. Dr. Tatjana V. Nikitina konzentriert sich auf die Stärkung der Wettbewerbs- und Existenzfähigkeit von Kreditinstituten. Neben Professoren aus der Schweiz und Belgien zählen auch Professoren der TU München, der Universitäten Mainz, Frankfurt und Jena zu den Mitgliedern.

 

Der Rektor der UNECON Prof. Dr. Igor A. Maximtsev (rechts) nach einer Wissenschaftskonferenz zur Zukunftsfähigkeit von Banken, bei der Prof. Renker (links) Keynote-Speaker war.

 

Prof. Renker erfüllt damit Aufgaben der Generierung und des Transfers von wissenschaftlichen Erkenntnissen wie sie im Rahmen des jüngst von unserem Rektor Prof. Dr. Friedrich Albrecht unterzeichneten Kooperationsvertrages mit der Staatlichen Universität für Wirtschaft St. Petersburg UNECON vereinbart wurden.


Kontakt 

Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen

Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Renker

Marketing, Handels- und Banklehre

Tel.: 03583-611632

E-Mail: c.renker@hszg.de

Letzte Änderung:13. Dezember 2017

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche