Antragsverfahren

Voraussetzungen

Gefördert werden Professoren und Dozenten mit vertraglichem Verhältnis zur Hochschule Zittau/Görlitz. Es können auch wissenschaftliche Mitarbeiter, emeritierte Professoren und Lehrbeauftragte mit Werkverträgen gefördert werden. Voraussetzung für alle Lehrenden ist, dass sie Staatsangehörige eines am Erasmus+ Programm teilnehmenden Landes sind.

Voraussetzung für einen Lehraufenthalt ist eine gültiges Interinstitutional Agreement  zwischen der HSZG und der Partnerhochschule.

nach oben

Aufenthaltsdauer- und Finanzierung

Die Aufenthalte an Partnerhochschulen können zwei Tage bis zu zwei Monate dauern, ein An- und Abreisetag jeweils sind finanzierbar. Aus Budgetgründen werden im akademischen Jahr Aufenthalte bis maximal 5 Tage gefördert (inclusive An- und Abreisetag). Es wird unterschieden in Reise- und Aufenthaltskosten.

Reisekosten werden mit Hilfe des Entfernungsrechners nach der einfachen Entfernung berechnet. Der Abreiseort muss nicht mit dem Sitz der entsendenden Einrichtung übereinstimmen. Die HSZG übernimmt keine Schadenshaftung bei Nutzung von PKW (das gilt für private und Mietwagen).

Aufenthaltskosten werden auf der Grundlage von Tagessätzen berechnet und unterscheiden sich je nach Zielland.

nach oben

Zuwendungsvereinbarung (Grant Agreement)

Vor Ihrem Aufenthalt wird Ihnen durch uns die Zuwendungsvereinbarung (Grant Agreement) zur Verfügung gestellt, die neben der Förderhöhe weitere Bestimmungen zur Organisation Ihres Aufenthaltes enthält. Diese muss von Ihnen unterschrieben und uns in zweifacher Ausführung im Original vorgelegt werden.

nach oben

Lehrmodalitäten

Die Mindeststundenzahl für Lehre beträgt 8 Stunden, unabhängig davon, ob Sie zwei oder sieben Tage an der Partnerinstitution verbringen. Es werden nur Tage finanziert, an denen Sie vor Ort tätig waren. Dokumentieren Sie Einsatzzeiten an Wochenenden und Feiertagen und lassen Sie sich diese bestätigen.

nach oben

Abschlussbericht

Nach Ihrem Aufenthalt werden Sie automatisch per E-Mail aufgefordert, innerhalb von 30 Tagen einen elektronischen Bericht zu erstellen (EU-Survey).

nach oben

Reiseunterlagen

Mit dem akademischen Jahr 2014/2015 wurde die Abrechnung der Lehraufenthalte verändert. Wir benötigen Ihre Reiseunterlagen somit nicht mehr. Diese (Flugtickets, Hotelrechnung, Busfahrkarten o.ä.) heben Sie aber trotzdem unbedingt auf, da die von uns gezahlten Pauschalen automatisch dem Finanzamt angezeigt werden und Ihre Reisedokumente Ihnen als Nachweise Ihrer Ausgaben für Ihre Steuererklärung dienen.

nach oben

Rückforderung

Vollständige Antrags- und Berichtsunterlagen sind Bedingung für die Förderung, fehlende Dokumente führen zur Rückforderung bereits gezahlter Pauschalbeiträge. 

nach oben

Erasmus+

Merkblatt

Alle wichtigen Informationen zum Lehraufenthalt mit Erasmus+ finden Sie undefinedauch hier zum herunterladen.

Ansprechpartnerin

Stephanie Ludwig

Dezernat Studium und Internationales

Haus Z I / Raum 0.05

 03583 612-4499

s.ludwig@hszg.de


Sprechzeiten in Zittau, Haus Z I / Raum 0.05:

  • Montag & Donnerstag:
    13:00 - 15:30 Uhr
  • Freitag: 9:30 - 11:30 Uhr

sowie jeden 1. Donnerstag im Monat von 13:00 -
17:00 Uhr und nach Vereinbarung


Sprechzeiten in Görlitz, Haus G II / Raum 253:

  • Dienstag: 11:00 - 15:00 Uhr
Anmelden
Direktlinks & Suche