Webseiten Gestaltung

Continuous Relaunch

Der Webauftritt der Hochschule Zittau/Görlitz ist eine weltweit sichtbare Visitenkarte für unterschiedliche Zielgruppen wie Studieninteressierte und deren Eltern, Studierende, Alumni und Mitarbeiter. Ihm kommt eine hohe Bedeutung in der Wissenschaftskommunikation und im Hochschulmarketing zu.

Durch Continuous Webdesign (kontinuierliche Neugestaltung) werden wir in Zukunft unsere Webseite Schritt für Schritt an die jeweils aktuellen Anforderungen an zeitgemäßes Design anpassen. Dafür haben wir sehr viele Gründe, die Wichtigsten nennen wir Ihnen hier:

Kontinuierliche Steigerung der Barrierefreiheit

Die derzeitige Version der Hochschul-Webseite ist nicht vollständig barrierefrei.

Von Barrierefreiheit profitieren nicht nur Menschen mit Behinderungen. Denn durch das Einhalten von Standards und einer klaren und einfachen Struktur wird nicht nur die Kompatibilität verbessert, sondern gleichsam die Stabilität erhöht und die Ladezeiten verkürzt. Gleichzeitig schaffen wir damit eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Und nur eine Webseite, die im Internet gefunden werden kann, ist erfolgreich. Daher haben wir uns vorgenommen unsere Webseite barrierearm zu gestalten.

Schaffung eines Responsive Webdesign

Beim  Responsive Webdesign, wird die Webseite dynamisch an die unterschiedlichen Displaygröße angepasst. Der Inhalt bleibt identisch und je nach Größe des Browserfensters  verändert sich der Aufbau und das Design.

Jeder Browser sucht automatisch nach den passenden Designvorgaben (CSS-Styles) und stellt die Webseite für das jeweilige Endgerät optimiert dar. Die Inhalte werden so auf Smartphone, Tablet und am Bildschirmarbeitsplatz ideal dargestellt.

Der Ansatz des Reponsive Webdesign kommt auch den Anforderungen der Barrierefreiheit entgegen. Beispielsweise arbeiten NutzerInnen mit Sehschwierigkeiten mit Zoomfunktionen oder stellen eine niedrige Bildschirmauflösung ein, um einen Vergrößerungseffekt zu erreichen.

Rebrush - Fortlaufendes frisches Design

Die Umstellung auf eine barrierearme Webseite und auf das Responsive Webdesign erfordert eine neue grafische Oberfläche unserer Webseite.

Neben der Verbesserung des Kontrastes um die Lesbarkeit zu erhöhen, wird es auch Veränderungen im Aufbau der Webseite geben. Beispiele:

Reduzierung der Menüpunkte

Haben Sie es bemerkt? Wir haben bereits Ende 2016 den Reiter “Aktuelles” aus dem Hauptmenü entfernt und in den Reiter “Hochschule”  integriert. Dies war ein erster Schritt, unser mit den Jahren enorm gewachsenes Menü aufzuräumen und für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen. Damit werden wir zum Lotsen durch die Informationsflut, der wir uns jeden Tag stellen müssen.

In den nächsten Monaten werden wir weitere Menüpunkte zusammenfassen und prüfen, ob wirklich jede Seite notwendig ist oder vielleicht mit einer anderen zusammengelegt werden kann. Ziel ist es, ein übersichtliches, leicht verständliches und bedienerfreundliches Menü zu schaffen. Dabei werden wir eng mit den betroffenen Redakteuren zusammenarbeiten. 

Reduzierung der Spalten

Die zweite Änderung die wir mit dem Redesign anstreben, ist die Reduzierung der Spaltendarstellung von drei auf zwei. So wird also in Zukunft die Spalte für Kontakte und zusätzliche Informationen in die mittlere Spalte integriert. Hintergrund: Das spaltenbasierte Layout der jetzigen Webseite ist in die Jahre gekommen, für das Responsive Webdesign wird ein sogenanntes Rastersytem (Grid) benötigt. Bereits jetzt erfolgt jeder zweite Seitenaufruf von einem Mobilgerät aus. Durch das neue Layout kann der Inhalt dort besser dargestellt werden, ohne die Desktop-Variante zu sehr verbiegen zu müssen. Selbstverständlich werden alle Redakteure im Vorfeld benachrichtigt und geschult.

Sie haben Fragen? Bitte Kontaktieren Sie die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit.

Anmelden
Direktlinks & Suche