Nachricht

Winter School in Indien

29. Mai. 2018
Die Projektarbeit wurde durch Inhalte von indischen und deutschen Vortragenden ergänzt.

Die Projektarbeit wurde durch Inhalte von indischen und deutschen Vortragenden ergänzt.

Die diesjährige IGCS Winter School fand zum Thema Smart Grids – Nachhaltige Integration von erneuerbaren Energieträgern für die Energienetze von Morgen vom 24. Februar bis zum 7. März 2018 in Chennai, Indien, statt. Etwa 30 deutsche und indische Studierende diskutierten im Rahmen von Projektarbeiten Lösungen zur obigen Fragestellung erarbeitet, welche am Ende der Winter School in einer Abschlusskonferenz präsentiert worden sind. Die Projektarbeit wurde durch Inhalte von indischen und deutschen Vortragenden ergänzt.
Prof. Dr. Stefan Kornhuber konnte im Rahmen seines Vortrages von Hochspannungsisoliersystemen auf die Anforderungen bei Beanspruchung mit hoher Gleichspannung, der Grenzflächen und dem Fremdschichtüberschlag einen Einblick in die Forschungsaktivitäten der Hochschule Zittau/Görlitz geben und wesentliche Punkte für die Projekte darstellen.


Das Indo-German Centre for Sustainability, kurz IGCS, wurde 2010 auf Initiative der deutschen und indischen Regierung im indischen Chennai am Indian Institute of Technology Madras Indian Institute of Technology Madras eröffnet.


Neben dem IIT Madras sind die TU9-Universitäten an dem Projekt beteiligt sowie die Christian-Albrechts-Universität Kiel (CAU).


Die Organisation des Zentrums auf der deutschen Seite liegt bei der RWTH Aachen, deren Partnerschaft mit dem IIT Madras seit 1959 besteht.

 


Kontakt:

Prof. Dr. Stefan Kornhuber, MBA
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Telefon: +49 3583 612 4365
Email: s.kornhuber@hszg.de

Letzte Änderung:31. Januar 2018

Anmelden
Direktlinks & Suche