News

Als Experte im Landtag

14. Sep. 2016

Prof. Dr. Hoff, Professor für Soziale Gerontologie und Dekan der Fakultät für Sozialwissenschaften, wurde am 2. September 2016 in der 5. Sitzung der Enquete-Kommission „Sicherstellung der Versorgung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege älterer Menschen im Freistaat Sachsen“ als Sachverständiger angehört. Gegenstand der Anhörung vor Mitgliedern aller im sächsischen Landtag vertretenen Parteien waren Fragen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Konkret nahm Prof. Dr. Hoff Stellung zum derzeitigen und zukünftigen Stellenwert pflegender Angehöriger, Einflussfaktoren auf eine gelingende Vereinbarung von Pflege und Beruf, zum Handlungsbedarf der Politik bezüglich Vereinbarkeit von Pflege und Beruf, zu Möglichkeiten und Chancen des Einsatzes assistiver Technologien zur Kompensierung fehlender Pflegeressourcen, sowie zum aktuellem Stand und der zukünftige Entwicklung der geriatrischen Versorgung in Sachsen. 

Die Diskussion von konkreten Fragestellungen und neueren Forschungsergebnissen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf steht auch im Mittelpunkt des Weiterbildungs-Masteer Soziale Gerontologie an der Hochschule Zittau/Görlitz. Das Studium im Master Soziale Gerontologie beginnt jedes Jahr im Sommersemester. Die nächste Einschreibungsfrist endet am 15. Januar 2017; Lehrbeginn ist Anfang April 2017. Nähere Informationen zum berufsbegleitenden Master Soziale Gerontologie finden Sie hier: www.hszg.de/studium/unsere-studiengaenge/master/soziale-gerontologie.html


Kontakt:

Prof. Dr. Andreas Hoff

Dekan der Fakultät für Sozialwissenschaften

Professor für Soziale Gerontologie

Hochschule Zittau/Görlitz

Furtstr. 2, Haus GI, Raum 1.12

02826 Görlitz

Tel.: 03581/3743750

E-Mail: a.hoff@hszg.de

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung:13. Dezember 2017

Folge uns auf

Anmelden
Direktlinks & Suche