Forschungsprojekte

Öffentlich geförderte Forschung an der HSZG

Mit einem Volumen von durchschnittlich 7 Mio € im Jahr ist die HSZG eine der drittmittelstärksten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Deutschlands. Dies liegt insbesondere an dem außerordentlich hohen Engagement der Forschenden in den Fakultäten und Instituten und der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Wirtschaft.

Ausgewählte Großprojekte

LaNDER³ - Lausitzer Naturfaser-Verbundwerkstoffe: Dezentrale Energie, Rohstoffe, Ressourcen, Recycling

Im Großprojekt LaNDER³ kommt die HSZG mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen, um gemeinsam mit regional und international tätigen Unternehmen Konzepte zu entwickeln, die weit über die Region hinausreichen.

Ziel sind Naturfasern aus regional verfügbaren Biomassen - wirtschaftlich unter Reststoffverwertung aufgeschlossen, in Hightech-Verbundwerkstoffen als leichte, belastbare Materialien energieeffizient in Form gebracht, funktionsgerecht beschichtet und nach Gebrauch zurückgeführt.

LaNDER³ auf der Fakultätswebseite Natur- und Umweltwissenschaften

LaNDER³ im FIS

Der Transferverbund Saxony⁵

Bereits seit 2007 arbeiten die fünf sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Mittweida, Zwickau, Zittau/Görlitz, Dresden und Leipzig in Lehre und Forschung zusammen. Mit dem Start von Saxony5 bündeln sie ihr Know-how und Ihre Ressourcen seit 2017 auch bei der Erfüllung der sogenannten Third Mission - dem forschungsbasierten Transfer. Die Basis dafür bildet eine gemeinsamen Transferstrategie zur intelligenten Vernetzung von Wissensströmen in einem Smart University Grid.

Wichtiger Bestandteil des Verbunds sind die sogenannten Co-Creation Labs. Sie bündeln die fachlichen Stärken und experimentellen Möglichkeiten der HAW markt- und gesellschaftsrelevanten Top-Themen wie z.B. Vernetzte Mobilität. Sie dienen dem Austausch über Bedarf und Transferangebote, der Demonstration neuer Technologien und der Erprobung von Ideen und Lösungen.

Saxony5 auf haw-sachsen.de

Letzte Änderung:13. Februar 2018

FIS

Forschungsinformationssystem
Anmelden
Direktlinks & Suche