Elektrische Energiesysteme

Deine Infos zum Studium

Allgemeine Informationen

Studienort

 Zittau

Studienabschluss:

 Bachelor of Engineering, Dipl.-Ing. (FH)

Studiendauer

 7 Fachsemester zum B.Eng.,
 8 Fachsemester zum Dipl.-Ing. (FH),
 KIA mit integriertem Facharbeiterabschluss
 Studiendauer nur um ein Jahr verlängert

Studienbeginn

 Wintersemester

ECTS-Punkte:

 210 (Bachelor) bzw.  240 (Diplom)

 

Berufsfelder und Einsatzgebiete

Studienrichtung "Kommunikationtechnik"

Die Kommunikationstechnik befindet sich aktuell in einem rasanten Umbruch und ist in allen Bereichen des Lebens und der Wirtschaft unverzichtbarer Bestandteil sowie gleichzeitig auch deren Erfolgsfaktor.

Egal ob Maschinenbau oder Energieversorgung, Mobilität oder Büro – die Vernetzung zu intelligenten Systemen und weltumspannenden Informationsdiensten ist ohne die Kommunikationstechnik nicht denkbar.

Dein vielfältiges Wissen über neueste und moderne Kommunikationselektronik ist stark nachgefragt.Dementsprechend breit gefächert sind Deine Einsatzmöglichkeiten. Als Kommunikationstechniker bist Du gefragter Spezialist in vielen Industriebranchen.

Mit Deiner fundierten Grundlagenausbildung kannst Du erfolgreich in Entwicklung und Herstellung, aber auch im Aufbau und Betrieb moderner Anlagen und Geräten tätig
sein.

Darüber hinaus trägst Du mit Deiner Arbeit wesentlich zur effizienteren Nutzung vorhandener Ressourcen und damit einer besseren Umwelt bei.

 

Studienrichtung "Intelligente Netze und Anlagen"

Nie war die Beschäftigung mit der Elektroenergie so spannend wie zurzeit. Es ist nicht nur eine, sondern die Zukunftsenergie und in absehbarer Zeit werden wir unseren gesamten Bedarf zu nahezu 100 % aus erneuerbaren Energien decken können.

Die mit der Energiewende verbundenen Ziele der Einbindung von regenerativen Energie wie Photovoltaik, Wind, Biomasse sowie die Verbraucher- und Erzeugersteuerung in intelligenten Elektroenergie-Verteilungsnetzen bietet vielfältige Möglichkeiten in den Bereichen

  • Entwicklung,

  • Herstellung und

  • Vertrieb von Komponenten zu arbeiten,

wie auch ein breites Feld der Betätigung auf den Gebieten der Netzplanung, Netzführung und Instandhaltung bei

  • Energieversorgern,

  • Netzbetreibern,

  • Stadtwerken und

  • kommunalen Unternehmen.

     

Studienrichtung "Regenerative Energiesysteme"

Unsere Gesellschaft hat sich hohe klimapolitische Ziele gestellt, die nur durch den weiteren Ausbau der regenerativen Energietechniken zu verwirklichen sind.

Hier sind Deine technisch und volkswirtschaftlich sinnvollen Lösungen gefragt, für deren Entwicklung Du im Studium das Handwerkszeug erworben hast.

Berufliche Einsatzfelder nach dem Studium ergeben sich in den
folgenden Bereichen:

  • Projektierung und Errichtung von regenerativen Energieerzeugungsanlagen (Wind- und Solarparks,Biomasseanlagen usw.),

  • Netzanbindung von regenerativen Energieerzeugungsanlagen,

  • Verminderung des Elektroenergieverbrauchs und Verbesserung der Energieeffizienz,

  • Entwicklung von elektrotechnischen Anlagen und Geräten für den Einsatz in regenerativen Energieerzeugungsanlagen,

  • Elektromobilität – Austausch von Verbrennungsmotoren durch Elektroantriebe in Kraftfahrzeugen, Optimierung des Betriebs von Elektrofahrzeugen, Errichtung einer Ladeinfrastruktur,

  • Verbesserung der Netz- und Versorgungsqualität im Zusammenhang mit dem Einsatz von regenerativen Energieerzeugungsanlagen.

http://www.kia-studium.de

Dein Studienablauf

Direktstudium (Vollzeitstudium)

1. – 3. Fachsemester (KIA: 1. – 5. Studiensemester):

  • mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer,

  • ingenieurwissenschaftliche Grundlagenfächer der Elektrotechnik/Elektronik und der Werkstofftechnik

  • Betriebswirtschaftslehre sowie Fremdsprachen

ab 4. Fachsemester (KIA: 6. Studiensemester):

studienrichtungsspezifische Fächer

5. Semester: Praxissemester

7. oder 8. Fachsemester: Abschlussarbeit und deren Verteidigung an der Hochschule oder in einem Industrieunternehmen

 

KIA (Kooperatives Studium mit Integrierter Ausbildung)

Duales 9-semestriges Bachelor- oder 10-semestriges Diplom-Studium mit Ausbildung zum Facharbeiter in einem elektrotechnischen Beruf; auch berufsbegleitend oder ohne Abitur möglich, weitere Informationen: undefinedhttp://www.kia-studium.de

Die Fachsemester 2 und 3 werden im 14-tägigen Rhythmus an wechselnden Lernorten (Hochschule/Unternehmen) absolviert.
Dieser Studienabschnitt wird mit dem Facharbeiterabschluss (Kammerprüfung) abgeschlossen.

 

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife oder Zulassungstest undefinedhttp://www.hszg.de/vorkurs

  • KIA: Ausbildungs-, Praktikanten- oder Qualifizierungsvertrag mit einem KIA-Unternehmen (Bewerbung direkt beim kooperierenden Unternehmen)

 

Deine Ansprechpartner

Allgemeiner Studienberater

Dipl.-Ing. Dietmar Rößler
d.roessler@hszg.de
Tel.: 03583 612-4500

 

Studienform KIA

Dipl.-Ing. Hartmut Paetzold
h.paetzold@hszg.de
Tel.:03583 612-4207

 

undefinedInfos zur Bewerbung

Letzte Änderung:14. September 2017

Dein Studienberater

Dietmar Rößler

Akademische Verwaltung

03583  612-4500
d.roessler@hszg.de

Studienrichtungen



Downloads & Links

undefinedFlyer des Studiengangs- verbunds Elektrotechnik


Eintrag im Studienführer:

undefinedDiplom(FH)

undefinedBachelor

undefinedKIA Diplom(FH)

undefinedKIA Bachelor

Infos zur Bewerbung

Anmelden
Direktlinks & Suche