Deutschlandstipendium

Seit 2011 beteiligt sich die Hochschule Zittau/Görlitz am Programm der Deutschlandstipendien. Diese fördern begabte und leistungsstarke Studierende an der Hochschule Zittau/Görlitz. Neben erstklassigen Noten werden bei der Vergabe des Deutschlandstipendiums auch gesellschaftliches Engagement und besondere persönliche Leistungen berücksichtigt werden. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden mit je 300 Euro im Monat unterstützt. 150 Euro zahlen private Förderer, 150 Euro steuert der Bund bei. Das Stipendium wird für mindestens zwei Semester bewilligt.

2011 Jahr wurden erstmals fünf Deutschlandstipendien an Studierende der Hochschule Zittau/Görlitz vergeben. Im Wintersemester 2015/2016 konnten elf Studierende aus verschiedenen Studiengängen ein Stipendium erhalten.


Wichtige Auswahlkriterien

  • Für Studienanfängerinnen und Studienanfänger

a) die Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung unter besonderer Berücksichtigung der für das gewählte Studienfach relevanten Einzelnoten oder

b) die besondere Qualifikation, die zum Studium in dem jeweiligen Studiengang an der Hochschule Zittau/Görlitz berechtigt

  • für bereits immatrikulierte Studierende die bisher erbrachten Studienleistungen, insbesondere die erreichten ECTS-Punkte und Ergebnisse der Modulprüfungen, für Studierende eines Master-Studiengangs auch die Abschlussnote des vorausgegangenen Studiums.

Bei der Gesamtbetrachtung des Potenzials der Bewerberin oder des Bewerbers sollen außerdem insbesondere berücksichtigt werden

  • besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise, eine vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika,

  • außerschulisches oder außerfachliches Engagement wie eine ehrenamtliche Tätigkeit, gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement oder die Mitwirkung in Religionsgesellschaften, Verbänden oder Vereinen,

  • besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder ein Migrationshintergrund.

 

So funktioniert das Deutschlandstipendium


Bewerbungsmodalitäten

Für das Studienjahr 2016/2017 hat eine Vielzahl der bisherigen Förderer eine Zusage zur Unterstützung von Studierenden der Hochschule Zittau/Görlitz durch die Mitfinanzierung eines oder mehrerer Deutschlandstipendien erklärt.

Für die voraussichtlich 15 Deutschlandstipendien für das Studienjahr 2016/2017 können Sie sich bis zum  22. Juli 2016 (Posteingangsstempel) schriftlich (nicht per E-Mail) unter Beifügung folgender Bewerbungsunterlagen beim Rektor, Herrn Prof. Dr. phil. Friedrich Albrecht, Theodor-Körner- Allee 16, 02763 Zittau bewerben:

  1. ein Motivationsschreiben im Umfang von höchstens zwei Seiten

  2. ein tabellarischer Lebenslauf

  3. das Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung; bei ausländischen Zeugnissen eine auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem

  4. ggf. der Nachweis über eine besondere Qualifikation, die zum Studium in dem jeweiligen Studiengang an der Hochschule Zittau/Görlitz berechtigt

  5. von Bewerberinnen und Bewerbern um einen Masterstudienplatz das Zeugnis über einen ersten  Hochschulabschluss sowie  ggf.  weitere Leistungsnachweise entsprechend den Zulassungs- und Auswahlbestimmungen für den Masterstudiengang

  6. ggf. Nachweise über bisher erbrachte Studienleistungen

  7. ggf. Praktikums- und Arbeitszeugnisse sowie Nachweise über besondere Auszeichnungen und Preise, sonstige Kenntnisse und weiteres Engagement

Falls die Bewerbungsunterlagen nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sind, ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen.

Die Bewerbung erfolgt für den Studiengang, in dem die Einschreibung erfolgt oder beantragt ist.

Die Abgabe der Bewerbung ist im Sekretariat des Rektors (Haus Z I, Raum 1.56) möglich.

Der regelmäßige Bewilligungszeitraum umfasst ein Studienjahr (01.09.2016 – 31.08.2017). Der monatliche Förderbetrag beträgt 300 €.

Nicht frist- und formgerecht eingereichte Bewerbungen finden im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung. Grundlage für die Bewerbung ist die Ordnung über die Vergabe von Deutschlandstipendien vom 28. Juni 2011.


Auschreibung zum Download

Letzte Änderung: 19. Juli 2016

Kanzlerin

Dipl.- Jur. Karin Hollstein

Haus Z III / Raum 407

03583 61-1405

03583 61-1402

undefinedkanzlerin@hszg.de

Anmelden
Direktlinks & Suche
Loading