Selbstfürsorge

Gesundheitsmanagement: Methoden guter Selbstfürsorge - Anwendungskurs

Kursbeginn: 27.04.2018

Bitte nutzen Sie für Ihre verbindliche Anmeldung bzw. Ihre unverbindliche Interessenbekundung die Onlineanmeldung, siehe unten.

 

 

 

Die Kursinformationen zum Herunterladen (PDF)

 

Jede/r möchte gern gesund, zufrieden und leistungsfähig sein und bleiben. Auf der einen Seite können Arbeitgeber viel durch geeignete Rahmenbedingungen dafür tun. Auf der anderen Seite ist auch jeder selbst verantwortlich für sein eigenes Wohlbefinden. Was kann jeder selbst dafür tun?
In einem Satz: Pflege dein wichtigstes Arbeitsmittel – dich selbst!
Und wie genau mach ich das? Darum geht es in dieser Weiterbildung.

Der Kurs dient der Qualifikation in einem derzeit noch oft vernachlässigten Bereich – der guten Selbstfürsorge. Es geht darum, was Beschäftigte selbst tun können, um auch langfristig in einer guten physischen, mentalen und emotionalen Verfassung zu sein und damit leistungsfähig zu bleiben. Gute Selbstfürsorge ist eine zentrale Basis-Kompetenz für prinzipiell jeden Beruf.

Profiteure einer guten Selbstfürsorge sind die Beschäftigten selbst, die Arbeitgeber, als auch die Klienten / Kunden. Denn nur wer selbst in einem guten Zustand ist, kann auch anderen Menschen optimal helfen bzw. allgemeiner gesagt in seiner Arbeit optimale Ergebnisse erzielen.

 

Zielgruppe:

Der Basiskurs richtet sich v.a. an Berufsgruppen, welche großen psychischen oder sozialen Belastungen ausgesetzt sind, insbesondere Ärzte, Psychologen, Pädagogen, Sozialpädagogen und Personengruppen anderer Berufe. Es stehen maximal 14 Plätze zur Verfügung.

 

Kursleitung:

Jens Sagner, Dipl.-Ing., Dipl.-Psych. (FH); Systemischer Supervisor, NLP-Master, Coach
Weiterbildungen: Systemisch-integrative Sozialtherapie, Stressbewältigung, Aufstellungsarbeit, Hypnotherapie, Teile-Arbeit, Prozessorientierte Psychologie, Gewaltfreie Kommunikation u.a.

 

Ziele der Weiterbildung:

•    Stärkung der Eigenverantwortung für die eigene Gesunderhaltung, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit
•    Stärkung der Selbstführungskompetenz
•    Kennen von Strategien und Methoden guter Selbstfürsorge
•    Entwicklung persönlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten, um das gelernte Handlungswissen in der beruflichen Praxis sowie im persönlichen Leben schrittweise umsetzen zu können
•    Motivation künftig mehr auf eine gute Selbstfürsorge zu achten
•    Kennen von Wegen zur Etablierung positiver, selbststärkender Gewohnheiten und Rituale, um im Lebens- und Berufsalltag nachhaltig gesund und leistungsfähig zu sein und zu bleiben
•    Die persönlichen Erfahrungen aus dieser Weiterbildung können auch in die Arbeit mit Klienten integriert und Selbstfürsorge-Methoden an diese weitergegeben werden

Aufbau der Weiterbildung:

Die Weiterbildung dauert 7 Monate und umfasst insgesamt 70 Arbeitseinheiten (3 Blockveranstaltungen,  2 Einzel-Tage Follow-up-Supervisionen)

 

Termine und Themen:

Basis-Workshop „Selbstfürsorge“ (3 Tage)
27.04.– 29.04.2018 - Hochschulcampus Görlitz
- Einordnung und Abgrenzung zu ähnlichen Konzepten (Psychohygiene, Stressbewältigung, Life-Balance)
- Einordnung der Selbstfürsorge in den Gesamtlebenskontext
- Grundlagen und Säulen guter Selbstfürsorge
- Selbstbewusstheit
- Selbstakzeptanz und Selbstliebe
- Selbstverantwortung
- Selbstführung

 

2. Workshop „Selbstfürsorge“ (2 Tage)
26.05. und 27.05.2018 - Hochschulcampus Görlitz
- Training der Basis-Säulen aus dem 1. Workshop, insbesondere die Selbstführung
- Kennenlernen und Training von Methoden zur Selbststärkung
- Integration erster Schritte in den Lebens- und Berufsalltag

 

3. Workshop „Selbtfürsorge“ (2 Tage)
23.06. und 24.06.2018 - Hochschulcampus Görlitz
- Methoden der Selbstfürsorge in und nach herausfordernden Situationen
- Selbstschutz und Abgrenzung
- Selbstberuhigung

 

1. Follow-up-Supervision
14.09.2018
- Austausch über Praxiserfahrungen
- Reflexion der eigenen Kompetenzentwicklung
- Methodentraining
- Transferunterstützung

 

2. Follow-up-Supervision
26.10.2018
- Austausch über Praxiserfahrungen
- Reflexion der eigenen Kompetenzentwicklung
- Methodentraining
- Transferunterstützung

 

Uhrzeiten:

Start 1. Block Freitag: 13 - 18 Uhr
alle anderen Termine: 9-17 Uhr

 

Die Termine und Themenfolge entsprechen dem aktuellen Planungsstand. Änderungen sind möglich und werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Teilnahmegebühren:

Die Teilnahmegebühren betragen pro Person insgesamt 830,00 EUR.

Die Teilnahmegebühr wird in 2018 in Rechnung gestellt. Zum ersten Blocktermin wird darüber individuell mit den Teilnehmenden gesprochen.


Einen Zuschuss zu den Gesamtkosten bis zu 50% können die Teilnehmer über das Programm Bildungsprämie beantragen. Die Konditionen stehen unter www.bildungspraemie.info.
Wird eine Förderung von Ihnen in Anspruch genommen, informieren Sie uns bitte vorab darüber! Melden Sie sich bei uns, bevor Sie die Förderung beantragen, damit Ihnen der Teilnahmeplatz reserviert wird. Nutzen Sie dafür die Online-Anmeldung (siehe unten).

Abschluss der Weiterbildung:

Die Absolventen erhalten das Zertifikat der Hochschule Zittau/Görlitz: "Gesundheitsmanagement: Methoden guter Selbstfürsorge"

 

Anmeldeschluss: 20.03.2018

 

Veranstaltungsorte:
• Hochschule Zittau/Görlitz, Campus Görlitz, Brückenstraße 1, 02826 Görlitz
• Ggf. Tagungshäuser in der Umgebung von Görlitz

 

Anfragen/ Anmeldung zur Weiterbildung:

Hochschule Zittau/Görlitz
Zentrum für Wissens- und Technologietransfer (ZWT)

Theodor-Körner-Allee 16, 02763 Zittau

Tel.: 03583 612 4356
Fax: 03583 612 54356

E-Mail: weiterbildung@hszg.de

Koordinator für Bildungsangebote: Robert Viertel

Anmeldung Gesundheitsmanagement

Kurs "Methoden guter Selbstfürsorge" 2018

Anmeldung

Letzte Änderung: 3. November 2017

Kursmanagement

Robert Viertel

Haus Z I / Raum 1.65 

Haus G II / Raum 253

03583 612 4356

03581 374 4356

03583 61-1496 oder 612 3019
weiterbildung@hszg.de
Anmelden
Direktlinks & Suche